Projektunterricht

Ab dem Schuljahr 2014/15 wird in den 5. Klassen das Fach „Projektunterricht“ angeboten. An einem Vormittag pro Woche arbeiten die Schülerinnen und Schüler dabei 4 Stunden lang an einem besonderen Projektthema. In diesem Fach erfahren die Kinder in einer fächerübergreifenden Unterrichtseinheit, dass nicht nur Ergebnisse und Produkte im Vordergrund von Unterricht stehen, sondern ebenfalls Arbeits- und Lernprozesse.

Projektarbeit bietet unseren Schülerinnen und Schülern im Schulalltag die Möglichkeit, verstärkt Eigeninitiative, Engagement, Teamarbeit und Kreativität in konkreten Aufgabenstellungen zu entwickeln. Die Projektstunden werden von zwei bis drei Lehrkräften, die in der Klasse unterrichten, betreut. Sie begleiten das Projekt und stehen als „Coaches“ zur Verfügung. Sie unterstützen die Schülerinnen und Schüler dabei, selbstständige Lösungsstrategien für die gewählten Aufgabenstellungen zu entwickeln.

In den Projektunterricht fließen fächerübergreifende Unterrichtsinhalte ein. Im Lerntagebuch „Real-Logbuch“ wird das Projekt geplant, Arbeitsschritte notiert sowie Lernfortschritte und Arbeitsergebnisse aufgezeichnet. Am Ende eines jeden Projekts steht eine Präsentation. Grundsätzlich gibt es im Projektunterricht keinen Leistungsdruck, das Projekt soll also nicht bewertet werden. Dennoch erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, auf eigenen Wunsch hin Leistungsnachweise in bestimmten Fächern einzubringen. Im gesamten Schuljahr werden drei Projekte absolviert. Das neue Fach „Projektunterricht“ bedeutet keine Erhöhung der Stundenzahl, da in dieses Fach Unterrichtsinhalte und Stunden aus verschiedenen Fächern einfließen und wird auch in den 6. Klassen fortgeführt.