Bewegung

Wir bringen Bewegung in den Alltag

Verschiedene Studien haben festgestellt, dass vielfältiges und häufiges Bewegen einen positiven Einfluss auf die kognitive Leistungsfähigkeit haben. Um die positiven Effekte der Bewegung zu nutzen haben wir in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportwissenschaft und Sport der Universität Erlangen ein umfassendes und abwechslungsreiches Programm an Bewegungsformen zusammengestellt.

Ein Schultag ist lang, vor allem für die jüngeren Schüler. Die Bewegungspause soll den Schülern helfen sich anschließend besser konzentrieren zu können, die Klassengemeinschaft stärken und zur Stressbewältigung beitragen. Weitere Ziele sind das Stimmungsmanagement, die Stärkung der sozialen Kompetenzen, ein Ausgleich zum Sitzen und die Verbesserung des Klassenklimas.
In den fünften bis siebten Klassen werden zwischen der dritten und vierten Schulstunde sportliche Übungen aus fünf verschiedenen Bereichen mit den Schülern durchgeführt. Dabei stehen Auspowerübungen, Übungen aus den Bereichen der Entspannung, Geschicklichkeit, Teambildung und Vertrauensspiele, sowie Gymnastik-, Kraft- und Dehnübungen zur Verfügung. Je nach momentanem Befinden der Klasse können die Lehrer und Schüler aus dem passenden Bereich unterschiedliche Übungsmöglichkeiten wählen. Damit keine Langeweile aufkommt, gibt es Variationsmöglichkeiten und eine große Auswahl an verschiedenen Spielen in den jeweiligen Kategorien. Um uns Lehrer zu entlasten führen die Übungen Schüler der Klasse, die sog. Bewegungstutoren, durch. Bewegungstutoren sind Schüler, die dazu ausgebildet werden die Übungen anzuleiten und Verantwortung für die Materialbeschaffung zu übernehmen. Somit werden auch Schlüsselqualifikationen, wie beispielsweise Präsentationstechniken und Verantwortungsbewusstsein gefördert.

Nicht nur im Unterricht, auch in den Pausen versuchen wir, die Schüler zu aktivieren. So sind Dienstag bis Donnerstag in der zweiten Pause die Turnhalle für alle Schüler geöffnet. Man hat die Möglichkeit Bälle, Badmintonschläger und weitere Sportgeräte auszuleihen. Auch hier werden wir zusammen mit dem Institut für Sportwissenschaft und Sport die bewegte Pause erweitern und den Schülern weitere Möglichkeiten und neue Spielideen für ein kurze Pause aufzeigen.